Kliebenstein, Horst

Horst Kliebenstein

Richterportrait Horst Kliebenstein:

Horst Kliebenstein, geb. 1937, lebt mit seiner Frau in Saarbrücken und hat zwei Kinder. Beruflich war er als Produktmanager tätig.
Er wuchs mit Hunden auf, da sein Vater Deutsche Schäferhunde, später schwarze Miniatur Schnauzer hatte.
Mit 16 Jahren kaufte Herr Kliebenstein seinen ersten eigenen Hund: 1 Dänische Dogge. Seinen ersten Wurf hatte er mit dieser Rasse. Er fing an, Basset Hounds zu züchten, sowie West Highland White Terrier und Standard Rauhhaar Dachshunde, von denen viele Jagd Champions sind, die er selbst trainierte.

Zuhause hat Herr Kliebenstein Teckel und Parson Russel Terrier. Er züchtet unter dem  Zwingernamen  “vom Kliebenstein“. Seine Freizeit verbringt er auch gerne bei seinen Koi Fischen. Sein größtes Hobby ist aber die Jagd. Er mag und liebt alles, was die Welt an Schönem zu bieten hat.
1969 wurde er zum Richter für Dänische Doggen benannt und 1 Jahr später für Basset Hounds und die französischen Rassen. Seit 1974 ist Herr Kliebenstein Richter für die Gruppen 5 und 6 und seit 1986 FCI-Allgemeinrichter.
Seit 1998 ist er Präsident der FCI- Richter-Kommission. Herr Kliebenstein hat weltweit in fast allen FCI Ländern gerichtet.

Er war sehr angetan von den ersten Ausstellungen in Süd Afrika (Argentinien und Brasilien). Seine beeindruckendste Ausstellung war jedoch 1992 die Sydney Royal in Australien. Diese Ausstellung war eine Großveranstaltung des Landwirtschafts-Ministeriums, auf der alle Tiere gezeigt wurden und dauerte 16 Tage. Jeden Abend wurden die Siegertiere von Pferden, Kühen, Schafen, Schweinen, Hunden und allen Tieren, die außerdem teilnahmen, im großen Stadion bei der Grand Parade gezeigt.
An diesen Tagen wurden 1.006.000 Besucher gezählt.
Herr Kliebenstein richtet in Deutsch und Englisch.