Cunliffe, Juliette

Juliette Cunliffe Portrait

Richterportrait Juliette Cunliffe:

Juliette Cunliffe ist Engländerin, lebt aber seit 2009 im Himalaya, in Nepal. Sie besuchte diese Gegend erstmalig Mitte der 80er Jahre, um tibetische Hunde zu erforschen, denn sie besaß seit 1979 Lhasa Apso und wollte herausfinden wie sie in ihrem Heimatland lebten.

In England richtete Juliette seit 1989 Lhasa Apso mit  Vergabe der Challenge Certificates (CCs). Die Rassen Shar Pei, Shih Tzu, Tibet Spaniel, Tibet Terrier und Deerhound richtet sie ohne CC Vergabe. Für den Do Khyi werden in den UK keine CCs vergeben, jedoch richtete Juliette sie auf Championship Level, auch außerhalb von England. Auf der Crufts 2008 durfte sie die Lhasa Apso richten. Juliettes erstes Richten auf dem Kontinent war 1992 eine unvergessliche KTR-Schau. Sie erinnert sich noch heute gern daran. Seit dieser Zeit hat sie in unzähligen Ländern der Welt gerichtet, oft auch mehrfach.

Juliette ist eine vom Englischen Kennel Club lizensierte Trainerin von Richteranwärtern. Sie besitzt das Canine Studies Institute`s Breeding Certificate und ein Richter Diplom, beides mit Auszeichnung!
Sie hat erfolgreich Hunde der folgenden Rassen ausgestellt: Afghane, Lhasa Apso, Whippet und Deerhound. Ihre verbleibenden Lhasa Apso hat sie mit nach Neapel genommen, wo sie auch heute noch ihr Heim mit ihr teilen.

In der ganzen Welt als Autorin von Hundeliteratur bekannt, hat Juliette bis heute über 50 Bücher veröffentlicht, viele sind in anderen Sprachen erschienen, darunter auch in Deutsch. In letzter Zeit hat sie, der Zeit entsprechend, einige E-Books veröffentlicht. Über die Jahrzehnte hat sie für viele bekannte Herausgeber z.B. The Kennel Gazette und Our Dogs geschrieben. Für viele Jahre war sie der Herausgeber des Internationalen Tibetan Breed Magazins.

Seit 2004 hat Juliette sich engagiert, Spendengelder für den Tierschutz in Neapel zu sammeln, anfangs für das Kathmandu Animal treatment Centre und später für das Himalayan Rescue Team (HART), das sie als Gründungsmitglied aktiv unterstützt. Beim Besuch ihrer Webseite www.juliettecunliffe.org findet man etliche Links, auch den zu ihrer Hilfsorganisation HART.