Cannon, Yvonne

Yvonne Cannon

Richterportrait Yvonne Cannon: 

Aufgewachsen in einem Haushalt mit Jagdhunden und Terriern war ich von Kindesbeinen an mit der Ausstellungswelt vertraut. Meine Eltern Wallie and Bernie Ladd züchteten Springer Spaniel unter dem Zwingernamen Corrlough. 1973 zu meinem Geburtstag bekam ich von meinen Eltern meinen eigenen Ausstellungshund, einen Pekingesen mit dem Namen “Jai Jin of Rathlin“. Sie wählten eine kleine Rasse für mich, da unsere Springer Spaniel zu der Zeit noch zu groß für mich waren.

Mitte der 70er Jahre besaß und züchtete ich zusammen mit meinem Vater „Irish Soft Coated WheatenTerrier“ unter dem Kennelnamen Corrlough.

1981 bekam ich meinen ersten Berner Sennenhund, Champion Leonfort Lauri, genannt „Pepper“ ; die erste Berner Sennenhündin, die Irischer Champion wurde. Sie war auch mein erster Champion!

1992 bekam ich meinen ersten Shih Tzu und erreichte Championate und Internationale Titel in dieser Rasse mit „Cloughlea ShihTzu” sowohl Zuhause, als auch in Schweden, Dänemark und Russland.

Ich war Mitherausgeber des 1. Jahrbuches der Tibetischen Rassen und Herausgeber des 2. Jahrbuches.

Im Jahr 1987 begann ich zu richten und bin heute FCI-Richterin der Gruppen 2, 3 und 9, Alaskan Malmutes und Siberian Huskies.